ESEL

 

 

 

 

Ich bin der ESEL.

 

Ich trage Jesus
als ungeborenes Kind nach Betlehem,
als neu geborenes Kind nach Ägypten,
als Erwachsenen nach Jerusalem.

 

Grau – wie der Alltag,
von allen für dumm und stur gehalten.

 

Ich trage menschliche Last.
Ich bin Fluchthelfer und rette Leben.
Ich bringe Jesus zu den Menschen.

 

Ohne mich bleibt Jesus auf der Strecke.

 

Ich bin mehr als ein Goldesel,
mehr als ein Stadtmusikant.

 

Ich rate euch Menschen:
Werdet langsamer!
Lacht mal über euch selbst!
Sucht neue Wege!
Zeigt Ausdauer!
Begnügt euch mit wenig!
Lasst Gott in euren Stall, in euer Zuhause!

 

                                                                                                                                 

 

(Klasse 6b)